HOME

„Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege.“
(Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832, dt. Dichter)

Druckversion

Anwalt als der "spannendste Juristenberuf"

oder der Versuch einer Kanzleiphilosophie

 

Als anwaltliches Dienstleistungsunternehmen bieten wir unseren Klienten maßgeschneiderte Lösungen bei der rechtlichen Gestaltung, dem außergerichtlichen Konfliktmanagement sowie unvermeidlichen Gerichtsverfahren oder stehen einfach als strategische oder taktische Berater zur Verfügung.

Wir sind stolz auf das besondere rechtswissenschaftliche Niveau unserer Arbeit. Mit regelmäßigen Publikationen zu aktuellen Rechtsproblemen bereiten wir unsere Kunden auf kommende Rechtsprobleme vor; als Dozent, Prüfer, und Lernender á jour zu bleiben, ist für uns eine Frage der Ehre. Den Anwaltsberuf haben wir bewusst gewählt, sind stolz darauf, mit Spaß und Verständnis zugleich an der "juristischen" als auch der "Sachverhaltsschraube" zu drehen und für unsere Kunden zu agieren. Am meisten freuen wir uns über Projekterfolge, die neben dem geschickten Einsatz juristischer Bordmittel das Ergebnis intensiver und, last but not least, harmonischer interdisziplinärer Zusammenarbeit mit hervorragenden Vertretern anderer Fachdisziplinien und unseren Kunden waren und bei denen wir selbst uns erfolgreich tief in fremde Fachdiziplinien oder Branchen hineingedacht haben. Mit Selbstbewusstsein stehen wir schließlich zu dem durch (weitestgehenden) Verzicht auf Polemik, Konzentration (auf das Wesentliche), Präzision (der Arbeitsergebnisse) sowie Klarheit (der Gedankenführung) gekennzeichneten und von uns allen gleichförmig gepflegten Füßer & Kollegen-Stil. Diesen pflegen wir nicht zuletzt, weil er uns jederzeit ermöglicht, auch als Team "bruchlos" gemeinsam an Fällen zu arbeiten.

Um auf die genannte Weise erfolgreich arbeiten zu können, setzen wir auf ein fachlich und persönlich Hand in Hand arbeitendes und langfristig eingespieltes Team, in dem Entscheidungungen auswirkungsnah gefällt werden, individuelle Verantwortung und gegenseitiges Vertrauen herrscht. Wir sind immer offen für ideenreiche Juristen, starke und trotzdem team- und damit bei uns "markenfähige" Persönlichkeiten, die sich mit ihren Gedanken und der Lust, Projekte zu befördern, bei uns einbringen. Für eine Kanzlei wie unsere ergeben sich aber offensichtliche "Grenzen des Wachstums". Wir wollen "klein und fein" bleiben. Geht eine an uns herangetragene Sache thematisch oder ressourcenmäßig über unseren Horizont hinaus, arbeiten wir aufgrund guter Erfahrung bei Bedarf mit anderen Anwaltsdienstleistern gleicher Professionalität zusammen, übernehmen auch Verantwortung für die von uns ausgesprochenen Empfehlungen. Im Sinne der Sache bringen wir uns auch gerne in existierende Teams ein, auch unter fremder Führung.

Dem zunehmenden Innovationsdruck auf dem Anwaltsmarkt stellen wir uns gerne. Wir wollen diesen Entwicklungsprozess aber nicht nur überleben, sondern mitgestalten. Das Aufspüren von Verbesserungsmöglichkeiten in der Organisation, Technik, der inneren und äußeren Kommunikation und bei der Erarbeitung und Präsentation unserer Dienstleistungen ist für uns Tagesgeschäft. Unsere Kunden beziehen wir in diesen Prozess gerne ein. Damit wir aus Fehlern lernen können, ist Kritik willkommen und Anlass, Arbeitsweisen zu hinterfragen und zu verbessern.