HOME

Druckversion

Le nuove disposizioni in materia di litispendenza internazionale contenute nel REG. UE 1215/2012

von Sara Bonfante

Stand: 14. Juni 2016

In dem Jahreswende 2014/2015 abgeschlossenen Beitrag werden die neuen Vorschriften über die internationale Rechtshängigkeit der VO (EU) 1215/2012 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen analysiert. Der Artikel besteht aus drei Teilen. Der erste konzentriert sich  auf die europäische Rechtshängigkeit, und zwar auf die "parallel proceedings" innerhalb der europäischen Union. Der zweite handelt von einer der Hauptneuigkeiten der VO, und zwar von der Vorschrift  über die internationale Rechtshängigkeit  zwischen einem Drittstaat und einem Staat der EU. Am Ende schliesst der Beitrag mit einigen Überlegungen  über die restlichen Anwendungsbereich der nationalen Vorschriften über die internationale Rechtshängigkeit.

Wir freuen uns besonders, dass das bei uns entstandene Werk in Italien sogar einen Preis gewonnen hat, die Auszeichnung "Daniele Padovani".