HOME

Grundzüge des Umweltrechts

Die vom Erich Schmidt Verlag herausgegebenen „Grundzüge des Umweltrechts“ sind nunmehr grundlegend überarbeitet und aktualisiert in der 5. Auflage erschienen. Darin werden nicht zuletzt die jüngsten zahlreichen Novellierungen umweltrechtlicher Vorschriften aufgenommen und verarbeitet (mehr…)

 

Rechtsanwälte Füßer & Kollegen legen Rechtsgutachten zur Bebauung des Grundstückes Fabrikstraße 9 in Radebeul vor

Die Aktiva Bauträger GmbH bemüht sich seit einiger Zeit um die Bebauung einer Liegenschaft entlang der Fabrikstraße in Radebeul mit Wohnnutzung. Nachdem die Stadt Radebeul dies anfänglich zu unterstützen schien, ist nun statt dessen eine gewerbliche Überplanung des Geländes geplant (mehr...)

 

 

 

Füßer & Kollegen kümmert sich: Probleme bei der Vergabe von Plätzen an Grundschulen in Leipzig

Leipzig als stark wachsende Boomtown meets jahrelang verschlafene Schulnetzplanung = auch Grundschulplätze werden zur begehrten Mangelware: Füßer erklärt die schulrechtlichen Zusammenhänge, die insofern derzeit in der Praxis der Stadt und der Schulverwaltung bestehenden Schwachstellen, gibt Hinweise dafür, wie man sich gegen die Verweigerung der Aufnahme an der Wunsch-Grundschule wehren kann und geht hierbei auch auf die an manchen leipziger Grundschulen vorgehaltenen „besonderen Bildungsangebote“ ein (mehr...)

 

Rechtsstreit um den Hobbyweinbau am Störmthaler See beim Bundesverwaltungsgericht

Nachdem das Sächsische Oberverwaltungsgericht mit Urteil vom 13. April 2017 (Az: – 1 A 125/14 –) die Illegalität des von den Mitgliedern des Störmthaler Wein e.V. hobbymäßig betriebenen Weinanbaus bestätigt hat, haben die Kläger – unter ihnen auch Füßer selbst – die vom Sächsischen Oberverwaltungsgericht wegen rechtsgrundsätzlicher Bedeutung zugelassene Revision eingelegt und begründet (mehr…)

 

 

Beitrag zur Behandlung von Geruchsimmissionen von Gaststätten

Der Beitrag geht der in der Praxis der Bau- und Immissionsschutzbehörden immer häufiger auftauchenden Frage nach, wie die von Gaststätten ausgehenden Gerüche genehmigungs- und aufsichtsrechtlich zu behandeln sind. (mehr...)

 

 

Das „Black Triangle“ – ein denkmalschutzrechtliches Problem

Nach der Räumung des "Black Triangle" am 15. Januar 2019 kam die Frage auf, wie die Deutsche Bahn AG – als Eigentümerin des Grundstücks – mit dem Gebäudekomplex umgeht und ob ein Anspruch auf Übernahme der denkmalschutzrechtlich geschützten Gebäude durch die Stadt Leipzig besteht. (mehr...)