HOME

„Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft, entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“ (Teilhard de Chardin, 1881-1955, frz. Theologe, Paläontologe u. Philosoph)

Druckversion

Umweltrecht

  • Das wasser(rahmen)rechtliche Verschlechterungsverbot als Zulassungshürde in straßenrechtlichen Planfeststellungsverfahren – eine Klippe und ihre Überwindung (mehr...)
  • Mehr als 25 Jahre FFH-Richtlinie und keinen Schritt weiter? (mehr...)
  • Grundzüge des Umweltrechts (mehr...)
  • Arten- und Gebietsschutz in der Bundesfachplanung (mehr...)
  • Konfliktfeld Elbe – Die Urteile des BVerwG vom 9.2.2017 und des EuGH vom 26.4.2017 (mehr ...)
  • Das deutsche Wasserrecht nach dem Urteil des EuGH vom 1. Juli 2015 und der OGewO 2016: Anforderungen an die Planungspraxis am Bespiel des Straßenbaus und der Straßenentwässerung (mehr...)
  • Aktuelle Fragen des besonderen Artenschutzes im Immissionsschutzrecht (mehr...)
  • Berliner Kommentar zum Bundesnaturschutzgesetz (mehr...)
  • Die anderen „Pläne und Projekte“ in der FFH-Verträglichkeitsprüfung (mehr...)
  • Risikomanagement und Monitoring in Zulassungsverfahren (mehr...)
  • Die Wiederherstellung der Durchgängigkeit nach dem Urteil zur Weservertiefung (mehr...)
  • Mehr als 25 Jahre FFH-Richtlinie und keinen Schritt weiter? (mehr...)
  • Besonderer Artenschutz und Umweltschadensgesetz beim Bau und bei der Unterhaltung von Bundesfernstraßen (mehr...)
  • Wasserrechtliches Verschlechterungsverbot und Verbesserungsgebot nach dem Urteil des EuGH zur Weservertiefung (mehr...)
  • Beurteilungsspielraum und Einschätzungsprärogative (mehr...)
  • Berliner Kommentar zum Kreislaufwirtschaftsgesetz (mehr...)
  • Maßnahmepools im Europäischen Gebietsschutzrecht (mehr...)
  • Das Urteil des BVerwG vom 5. 9. 2013 oder vom Versuch, den „slowakischen Braunbären“ zu zähmen (mehr...)
  • Critical Loads in der Vorhabenzulassung: Anwendbarkeit, Methodik, Kumulationsbetrachtung, Bagatell- und Irrelevanzschwellen (mehr...)
  • Errichtung und Unterhaltung öffentlicher Hochwasserschutzanlagen im Freistaat Sachsen (mehr...)
  • Neues aus Luxemburg zum Artenschutzrecht (mehr...)
  • Die Anwendung von Irrelevanzschwellen im Immissionsschutzrecht (mehr...)
  • Der Fall zum schweren Arbeitsunfall im Thyssen-Stahlwerk in Turin 2007 (mehr...)
  • Die Alternativenprüfung nach Art. 6 Abs. 4 FFH-RL: Rechtsdogmatik, Detailfragen und Perspektiven nach der Münster/Osnabrück-Rechtsprechung (mehr...)
  • Der Störfallschutz im Baugenehmigungsverfahren und in der Bauleitplanung nach dem Urteil des EuGH vom 15.09.2011, Rs. C-53/10 (mehr...)
  • Substanzieller Raum für Windenergienutzung - Zur Abgrenzung zwischen Verhinderungsplanung und zulässiger Kontingentierung (mehr...)
  • Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Ortsumgehung Freiberg – Die „Westumfahrung Halle“ des Artenschutzrechts? (mehr...)
  • Der Beitrag der Raumordnung zur Intensivierung der Windenergienutzung an Land (mehr...)
  • Die Kontrolle des Schutzes von Natur und Lanschaft in der Bauleitplanung (mehr...)
  • Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung (mehr...)
  • Der Naturschutz in der Bauleitplanung - Fachbuch von Dr. Marcus Lau (mehr...)
  • Die Rechtsprechung des BVerwG zum europäischen Naturschutzrecht im Jahr zwei und drei nach seiner Entscheidung zur Westumfahrung Halle (mehr...)
  • Kritische Anmerkung zur vermeintlichen Zahnlosigkeit des Artenschutzrechts (mehr...)
  • Naturschutzrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten in der Bauleitplanung vor dem Hintergrund zu erwartender Erweiterung von Klagemöglichkeiten (mehr...)
  • Die Brücke über die Meerenge von Messina - „Il ponte sullo Stretto di Messina a cura“, Working-paper 2010 (mehr...)
  • System der Behandlung von Siedlungsabfällen in Italien - „La gestione die rifiuti urbani in Italia e in Europa“, Working-paper 2010 (mehr...)
  • Maßnahmen der Umweltbildung bzw. Bildung für nachhaltige Entwicklung und deren Nutzbarmachung bei der Eingriffskompensation, Kohärenzsicherung und Umweltschadenssanierung (mehr...)
  • Der Kampf ums Land - Bergbau, Energiegewinnung, Infrastruktur, Siedlungstätigkeit, Naturschutz; hat die Landwirtschaft das Nachsehen? (mehr...)
  • Fachliche Beurteilungsspielräume in der FFH-Verträglichkeitsprüfung (mehr...)
  • Der Biodiversitätsschaden - wie "gefährlich" ist das Umweltschadensrecht wirklich? (mehr...)
  • Die systematische Verankerung des Artenschutzrechts im Ordnungsrecht (mehr...)
  • Die Rechtsprechung des BVerwG zum europäischen Naturschutzrecht im Jahr eins nach seiner Entscheidung zur Westumfahrung Halle (mehr...)
  • "FFH 3.2.": Neuestes zur FFH-Verträglichkeitsprüfung und den sonstigen Implikationen von "NATURA 2000" für die Realisierung von Großvorhaben (mehr...)
  • Boden- und Altlastenrecht unter europäischem Einfluss (mehr...)
  • Das FFH- Screening – Letzte Ausfahrt vor Westumfahrung Halle?
    Der Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts vom 26.11.2007 – 4 BN 46/07 ‑ (mehr...)
  • Agrar- und Umweltrecht (Vortragsskript) (mehr...)
  • Das Erste Gesetz zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes – Ein Ende der Debatte um den europäischen Artenschutz? (mehr...)
  • Das wasserrahmenrechtliche „Verschlechterungsverbot“ und „Verbesserungsgebot“: Projekterschwerende „Veränderungssperre“ oder flexibles wasserrechtliches Fachplanungsinstrument? (mehr...)
  • Der Biotopverbund gemäß § 3 BNatSchG und sein Verhältnis zum europäischen ökologischen Netz „NATURA 2000“ (mehr...)
  • Buchbesprechung: Auswirkungen der FFH-RL auf Vorhaben zum Abbau von Bodenschätzen nach dem BBergG - von Grit Ludwig (mehr...)
  • Naturschutzrechtliches Vermeidungsgebot und künftige naturräumliche Entwicklung - Zur Eingriffsbewertung bei ökologischen "Potenzialstörungen" (mehr...)
  • Die Errichtung des Netzes NATURA 2000 und die FFH-Verträglichkeitsprüfung: Interpretationsspielräume, -probleme und Entwicklungstendenzen (mehr...)
  • Abschied von den "potentiellen FFH-Gebieten"? Die Rechtsprechung des BVerwG im Lichte des Dragaggi-Urteils des EuGH (mehr...)
  • Faktische Vogelschutzgebiete und der Übergang auf die FFH-Verträglichkeitsprüfung gemäß Art. 7 FFH: Diskussionstand nach der Rechtsprechung des EuGH und dem B50/Hochmoselquerung-Urteil des BVerwG (mehr...)
  • Die "zahlen- und flächenmäßig geeignetsten Gebiete" i.S.d. Art. 4 Abs. 1 Satz 4 der Vogelschutzrichtlinie: Diskussionstand und Perspektiven anhand der Rechtsprechung von EuGH und BVerwG (mehr...)
  • Die Mitwirkung der Länder nach Art. 23 GG bei "komitologisierten" Rechtsakten der EU am Beispiel der FFH-RL (mehr...)
  • Die "Altlasten-Haftungsfalle" bei Treuhandprivatisierungen: Rechtsprobleme im Hinblick auf die Haftungsfreistellung des Investors und ihre Bewältigung" (mehr...)
  • Guter Rat ist teuer: Die Umsetzung der Umweltinformationsrichtlinie in Sachsen (mehr...)
  • "Flächenmäßige" Eignung für den Vogelschutz: Methode für ihre Bewertung i.R.d. Gebietsauswahl nach der Vogelschutzrichtlinie (mehr...)