HOME

„Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft, entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“ (Teilhard de Chardin, 1881-1955, frz. Theologe, Paläontologe u. Philosoph)

Textsammlung und Kommentar zum Sächsischen Landesplanungsgesetz (SächsLPlG) und zum Landesentwicklungsplan 2013 (LEP 2013)

von Klaus Füßer

veröffentlicht vom GRIN-Verlag

Stand: 1. Mai 2015

Im Bereich der Raumordnung und Landesplanung in Sachsen gab es in den letzten Jahren zahlreiche rechtliche Änderungen. Die Raumordnung ist zur konkurrierenden Gesetzgebungskompetenz geworden, ein neues Landesplanungsgesetz wurde 2010 erlassen und der Landesentwicklungsplan im Jahr 2013 beschlossen. Leider ist festzustellen, dass trotz der Bedeutung des Rechtsgebietes für die künftige (räumliche) Entwicklung Sachsens viel zu wenig Literatur und Handlungsanweisungen vorhanden sind, die einen umfassenden Überblick verschaffen.

Deshalb hat Rechtsanwalt Füßer im Anschluss an seine Publikation von 2002 – damals in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Dr. Roman Götze – eine Neuauflage und Erweiterung der Textsammlung mit Erläuterungen zu den beiden Gesetzen vorgenommen.

Eine weitere Zusammenarbeit mit dem vormals publizierenden Verlag kam dabei nicht zustande, da die Ausarbeitung dem Verlag in der aktuellen Form zu wissenschaftlich und umfangreich war. Daher hat sich Füßer dazu entschlossen, die Bearbeitung nunmehr über den GRIN-Verlag Interessierten zur Verfügung zu stellen. Dabei geht Füßer einen der Zeit entsprechenden Weg und bietet die umfangreiche Ausarbeitung in einer digitalen Variante (eBook) – welche bei Interesse ausgedruckt werden kann – an.

Eine Leseprobe sowie die vollständige Ausarbeitung können im Internet unter dieser Adresse eingesehen und bezogen werden.