HOME

"Ein Kompromiss ist nur gerecht und brauchbar, wenn beide Parteien gleich zufrieden sind."
(Henry Kissinger, * 1923, US-Außenminister (1973-1977))

Druckversion

Leipziger Firmenlauf 2018: Füßer & Kollegen-Team freut sich über erneute Erfolge

Ist es schon Tradition? Beim Firmenlauf 2016 traten wir erstmals sehr erfolgreich an. Beim Firmenlauf 2017 konnten wir an diesen Erfolg anknüpfen.

Bevor es dieses Jahr losging, war schon klar: Mit 12 mitlaufenden Teilnehmern sind so viele von uns wie noch nie dabei, gehen uns langsam die Claqueure an der Strecke aus! Die über die Vorbereitung des Firmenlauf 2017 berichtete Ansteckung mit dem Laufvirus nimmt also allmählich epidemische Zügen an und führt zu einem sportlichen Organisationsgrad, der jede Krankenkasse erfreuen dürfte….

Auch wenn wir es nicht anders erwartet haben, freuen wir uns natürlich über den – das dritte Mal in Folge – 1. Platz in der Gesamtwertung für Vincent Hoyer, der sich auch angesichts der Tätigkeit bei uns und der Zusammenarbeit mit Seniorpartner Füßer einfach nicht vom schnellen Laufen abbringen lässt   (, letzterer hat sich diesmal zum Anfeuern gemeldet („…die Ferse….“)) und die Strecke sogar unter 15 Minuten durcheilte. Dass dabei unser neuer studentischer Mitarbeiter Richard Vogelsang mit einer Zeit unter 17 Minuten den 28. Platz belegt hat, sicherte uns nicht nur zugleich wieder mit dem 8. Platz eine gute Wertung bei den Männerteams und damit mit Abstand erneut den Platz als die schnellste Anwaltskanzlei (weitere Wertungsläufer: Partner Marcus Lau und sein Referendar Jakob Schoster), sondern gibt uns zum Thema „Nachwuchssorgen“ ein gutes Gefühl. Auch unser Mixed-Team kam auf Platz 14 und war damit unter den Anwaltsbüros ganz vorne; kein Wunder, wenn man darauf schaut, wie Nicole Halbauer und Janet Gresse sich gesteigert haben. Beeindruckend zudem, wie sich Daniela Teichert mit hohem Tempo gleich bei ihrem ersten Lauf mit viel Speed nur knapp hinter ihrer Kollegin Halbauer positioniert hat.

Kanzleigründer Füßer sieht für das nächste Jahr der damit absehbar wieder guten Mixed-Team-Wertung entgegen und fragt sich zusammen mit Lauf-Coach Hoyer: Wird es gelingen, bis dahin dass volle läuferische Steigerungspotential zu heben, indem aus den bisher noch üblichen Raucherpausen Schwätzchen ohne Glimmstengel werden?

2019? Tradition! Wir sind guten Mutes, dass das sportliche Laufen bei uns nun zum Selbstläufer wird und sind gespannt, was 2019 bringt.

Was zwischen den Firmenläufen so passiert, sehen Sie z.B. hier.

Berichte: